Fastenwandern mit Heilpraktikerin Sandra

Durch einen  bewussten Aufenthalt im Wald wird erreicht, dass sich der Geist beruhigt, die Gedanken besser fließen und ungeahnte Ideen entstehen können.

Fastenvorbereitung

Jede Fastenkur beginnt meist mit einer Vorbereitung, das sind die sogenannten Entlastungstage. Diese dauern in der Regel zwei Tage.
Damit sich dein Körper auf das Fasten vorbereiten kann. In dieser Phase ist feste Nahrung noch erlaubt, sie sollte möglichst leicht sein „Schonkost“ und kleine Portionen. Das können zum Beispiel Reis, Haferflocken, Obst sowie Gemüse sein. Dadurch wird dein Darm schon entlastet und wird auf das Fasten vorbereitet.

Darauf solltes du achten:

  • reichlich Trinken Wasser oder Kräutertees
  • wenig und einfach essen
  • leichte Mahlzeiten, kein Alkohol Kaffee und Fleisch bzw.
    Mono-Diät (Reis, Obst, Kartoffeln oder Hafer auf 3-4 Mahlzeiten verteilt)
  • ca. 600 Kalorien, überwiegend aus Kohlehydraten und ganz
    wenig Eiweiß

Kleine Grundregeln:

  • nur soviel Essen bis du satt bist, auf dein Sättigungsgefühl achten
  • trinke 2-3 Liter am Tag wie Wasser oder ungesüßter Kräutertee über den Tag verteilt
  • Verzichte auf Alkohol, Nikotin, Zucker, Weißmehl, Fleisch und Salz

Menü schließen